Dr. Wu's Chinesisches Horoskop @ web62.com Internet TV
Chinesisches Horoskop 2016 im Jahr des Affen

Das Jahr des Affen 2016
Der erste Ausblick

Der listige Affe schwingt seit dem 8. Februar mal wieder sein Zepter und man sollte an Stars wie Verona, Michael Schumacher, Stefan Effenberg, G[nther Netzer, Günther Jauch und die einstige SPD Troika denken, welche aus Gerhard Schröder, Wofgang Struck und Otto Schily bestand.

Allesamt in einem Jahr des Affen geboren und smart genug, um höchste Wipfel zu erklimmen und auch wieder halbwegs sanft zu landen.

Jeder, der sich an diesen Talenten orientiert, wird in 2016 die Chance auf große Sprünge haben, die allerdings ein gutes Timing, Cleverness und Mut erfordern werden.

Im Nachteil befinden sich hingegen alle Zeichen, die eher statisch und konservativ aufgestellt sind, während sich neben den smarten Affen vor allem die cleveren Ratten auf ein weiteres ausssichtsreiches Jahr einstellen können.

Beispielhaft war in 2004 vor allem "Ratte" Mark Zuckerberg, dem mit seiner facebook Premiere der Sprung unter die Multimilliardäre gelang.

Auch den schwindelfreien "Bergziegen" werden sich im Jahr des Affen einige Optionen bieten, was ebefalls für die extrem lernfähigen Schweine gilt, für die so einiges abfallen wird.

Genau wie für die klugen Schlangen, von denen die großen "Konzept Trainer" Magath und Daum in den beiden letzten Jahren des Affen Stuttgart und Wolfsburg überraschend zur Meisterschaft hypnotisieren konnten.

Rückblick auf die Jahre des Affen
1992 und 2004

In 1992 erlebte Los Angeles nach dem Rodney King Urteil die schwersten Unruhen aller Zeiten, in Südafrika mit "Pferd" Nelson Mandela die Apartheid endgültig abgewählt wurde und Deutschland TV mit freundlicher Genehmigung von "Kanzlerpferd" Kohl 4 Tage lang live aus Rostock Bilder von brennenden Häusern und feiernden Neonazis in alle Welt senden konnte.

Angesichts der aktuellen Lage sind derartige Eskalationen in beiden Ländern auch in 2016 keinesfalls undenkbar, denn mit Angela Merkel regiert erneut ein mächtiges Pferd in Deutschland.

Kurzum, die Geschichte zeigt, dass in den Jahren des Affen einiges los ist.

Drache

Top Drache Stoltenberg stolperte in 1992 über krumme Panzergeschäfte während Björn Engholm der erste Deutsche Drachenkanzler Deutschlands werden wollte.

In 2004 war Lindsay Davenport zeitweilig die Nr.1 im Damentennis obwohl sie kein Grand Slam Turnier gewinnen konnte.

Drache des Jahres war Jürgen Klinsmann, der wie Marco van Basten Nationaltrainer wurde.

Dazu wurde Diane Krueger zum Weltstar.

Hase

In 1992 zog sich Hans Dietrich Genscher zurück während in 2004 Maria Scharapowa im zarten Alter von 17 Wimbledon gegen Huhn Serena Williams gewinnen konnte.

Auch für Jose Mourinho begann ein steiler Aufstieg und er wurde erstmalig als Trainer des Jahres international gefeiert.

Dazu lagen die Golfhasen Woods und Vingh bestens im Rennen und Charlize Theron gewann einen Oscar für ihre Hauptrolle in "Monster".

Tiger

Otto Rehagel wurde zum Tiger des Jahres als er in 2004 mit seiner Griechischen Mauer die Fußball EM gewinnen konnte während Frank Rijkard zum Trainerheld des FC Barcelona aufstieg.

Ansonsten gab es wie erwartet wenig zu gewinnen und viele Tiger stürzten in eine Krise, da sie mit den Späßen der Affen wenig anfangen konnten. Vor allem Skiflieger Sven Hannawald sank tief.

Büffel

Im Jahr des Affen 2004 lief wenig und eine lange Liste von Verlierern wurde nur von Lukas Podolski und Wayne Rooney ein wenig aufgehellt.

Spektakulär waren die Abgänge von Colin Powell und Winnie Schäfer, sowie die Aufritte von Guido Westerwelle.

Dazu konnte Thomas Schaaf mit Werder Bremen Deutscher Meister werden, Heidi Klum fing den stressigen Soultiger Seal ein und Svetlana Kuznetsova gewann überraschend die U.S. Open während Peter Jackson mit seinem Oscar für "Lord of the Rings" der Büffel des Jahres wurde.

Marlene Dietrich und Willy Brandt verstarben.

Ratte

Mit Mark Zuckerberg hatten die Ratten in 2004 einen der ganz großen Newcomer Star am Start während sich in DE Klaus Kinkel die Führung der FDP angeln konnte.

Für Sean Penn gab es einen Oscar als best actor in "Mystic River".

Bei der Fußball EM schrieb Rudi Völler Geschichte, als er bereits in der Vorrunde gegen Lettland und Tschechien rausflog während Luiz Felipe Scolari das Finale verlor. Aber auch Startrainer Otti Hitzfeld kam in dem wilden Jahr überhaupt nicht richtig in Schwung.

Schwein

Vitali Klitschko wurde in 2004 wie vorhergesagt Meister aller Klassen und auch Lance Armstrong konnte zeigen, was mit Doping möglich ist.

Dazu hatten Arnold Schwarzenegger und Hillary Clinton in den USA eine fantastische Zeit.

Hund

Für Amerika begann die Dekade der Hunde, als "Ratte" George Bush das Weiße Haus an George Clinton übergeben mußte, der anschließend von George W. Bush ersetzt wurde.

Auch Israel bekam mit Yitzhak Rabin einen Hund als neuen Führer während ATP Tennis von Jim Courier regiert wurde.

ferner wurde Dr. Boutros-Ghali der erste Afrikanische UN Generalsekretär.

Hahn

Harald Schmidt konnte einen weiteren lukrativen Deal landen und Roger Federer gewann erstmalig 3 Grand Slam Titel in einem Jahr und für Renée Zellweger gab es einen Oscar für die beste Nebenrolle.

Für Serena Williams war es jedoch leider ein mieses Jahr, welches sie nur auf Platz 4 beendete.

Affe

Das Affenjahr 2004 war für die Affen schlichtweg unglaublich und es gab Sieger ohne Ende.

Christina Aguilera war die große Affendame des Jahres, doch erste geniale Schlagzeilen lieferte Justin Timberlake als er beim Super Bowl die Welt mit Nipplegate erfreute.

Affe des Jahres war eindeutig Michael Schumacher, der die Formel 1 wie noch nie zuvor dominierte und der sich am Ende seines größten Jahres auch noch mit einer 10 Millionen Dollar Tsunami Spende in Asien unsterblich gemacht hat.

In der Deutschen Fernsehgeschichte mußte zudem der Begriff Jauch TV eingeführt werden, denn kein anderes Gesicht war mehr wert, als das vom cleveren Affen Günther.

Nur Don Rumsfeld erlebte sein Waterloo mit dem Gefängnisskandal im Irak während Gerhard Schröder "Pferd" Merkel letztmalig eine lange Nase zeigen konnte, bevor im Jahr des Hahns sein Abstieg folgte.

Grandios war auch das Affenjahr 1992 unter anderem für Michael Stich, der mit Ziege Boris Becker Olympisches Gold gewann und später auch noch 1 Million Dollar als größte Gage seines Lebens beim Grand Slam Cup in München mit Siegen gegen "Ratte" Michael Chang und Pistol "Pig" Sampras einfahren konnte.

Dazu begann auch für Michael Schumacher der unvergleichliche Aufstieg mit seinem ersten Grand Prix Gewinn, als er sich gegen seinen Zeichenkollegen Mikka Häkkinnen durchsetzen konnte.

In der Unterhaltung war Helmut Dietl mit "Schtonk" der Abräumer während Ronaldinho in Europa Fußballer des Jahres wurde.

Ziege

Boris Becker gewann mit seinem Rivalen "Affe" Michael Stich Gold bei der Olympiade und Amélie Mauresmo war zeitweilig die Nr. 1 im Damentennis und Angelos Charisteas erzielte für Tiger Otto das Goldene Tor im EM Finale.

Elin Nordegren konnte sich den reichen "Hasen" Tiger Woods angeln, Marat Safin gewann die Australian Open und Jensen Button Button wurde hinter dem Affen Schumi die No. 2 in der Formel 1.

Julia Roberts war die Top Dame in Hollywood, Horst Köhler wurde Bundespräsident und Mel Gibson schrieb mit "Passion of the Christ" Filmgeschichte.

Pferd

Das Affenjahr 2004 war übel für Engelke, Raab, Bohlen und Hacke Beil. Aber vor allem für Miss Nipplegate, Janet Jackson. Im Sport gab es Pleiten für Mike Tyson, Tommy Haas, Uli Stielicke und Franzi von Almsick. Denn zu verwirrend war das Spiel des Affen.

Auch Angela Merkel stolperte ohne Plan durch die Gegend, genau wie Helmut Kohl und Mike Tyson zuvor in 1992, als letzterer wegen Vergewaltigung für 6 Jahre ins Gefängnis ging.

Schlange

In 1992 wurde Nigel Mansell Formel 1 Weltmeister und es gab die Belagerung von Sarajewo durch Slobodan Milosevic, der mit "Ethnischen Säuberungen" das Ende von Jugoslawien einleitete.

In 2004 verstarb Yassir Arafat und Lennox Lewis ging nach einem letzten, teilweise sehr glücklichen Sieg gegen "Schwein" Vitali Klitscko in Rente, womit de facto zwei lange Epochen endeten.

Felix Magath war die Schlange des Jahres, nachdem er mit Wolfsburg völlig unerwartet Meister werden konnte.

Selbiges gelang zuvor Christoph Daum mit dem VfB Stuttgart in 1992, was zeigt, dass die Jahre des Affen den Schlangen liegen, wobei sich beide Zeichen hoch oben in den Bäumen recht wohl fühlen.

 

Chinesisches Horoskop 2016

Prognose 2016 / 2017

01 - Affe
Verona, Jauch, Beckmann, Götze, Effenberg
- Die top Stars


02 - Ratte
Lewis Hamilton
- Sieger


03 - Schlange
Xi Jinping, Felix Magath, Marco Reus
- Alles ist möglich


04 - Schwein
Vitali Klitschko
- Alles ist machbar


05 - Ziege
Jürgen Klopp, Boris Becker, Kimi Räikkönen
- Gas geben und springen ist Pflicht


06 - Hund
Pep Guardiola, Madonna, Justin Bieber
- Hunde werden geliebt werden


07 - Hase
Vettel, Mourinho, Messi, Djokovic
- Triumphe sind möglich


08 - Hahn
Roger Federer, Serena Williams
- 2 feine Jahre stehen an


09 - Drache
Putin, Özil, Hummels, Boateng
- Chancen und Aufgaben


10 - Tiger
Lindsay Lohan, Rafael Nadal
- Nicht einfach, aber mit Chancen


11 - Pferd
Merkel, Cameron, Erdogan, Bushido
- Es kann hart werden


12 - Büffel
Ronaldo, Rooney, Rosberg
- Büffel stehen vor Rätseln

Chinese Horoscope charts

 

Impressum | Kontakt

© web62.com The Free Internet TV network since 1998

facebook

 


Network visits
free counter