web62.com Reisemgazin
Amsterdam Fotos, Videos, Stories

Amsterdam

Gut ist es, das Auto besser irgendwo sicher geparkt zu haben und durch die Stadt zu laufen.

Wertsachen sollten generell im Kofferraum verstaut sein und auch hier gilt, je weniger man mit sich führt, umso geringer ein eventueller Verlust.

Die Entfernungen sind rundum überschaubar und es macht Spaß durch Amsterdam zu spazieren. Aber vor allem entgeht einem bei einer Stadtwanderung kein einziger Kanal.

Anreise

Ein Kostenfaktor sind die üppigen Parkgebühren welche in jedem Fall bei einer Anreise mit dem Auto zu bedenken sind.

Pensionen und Hotels sollten vor einer Buchung nach Parkraum befragt werden und wer zentral wohnen will sollte sich auf keinerlei kostenlose Parkmöglichkeiten einrichten.

Von NRW aus ist Amsterdam fast um die Ecke und es macht Spaß die Strecke in ca. 2 bis 3 Stunden zu fahren.

Eine Anreise mit der Bahn ist in jedem Fall auch komfortabel sofern die Deutsche Bundesbahn in der Lage ist ansprechenden Fahrgastraum und zuverlässige Züge zum Einsatz zu bringen.

 

Wer nur zum Flughafen Schiphol reisen möchte findet zudem erstklassige Anbindungen im Amsterdamer Hauptbahnhof wobei zu sagen ist, dass die Qualität der Gebäude und Transportmittel schon seit Jahrzehnten auf höchstem Niveau angesiedelt ist.

Amsterdam Videos

Amsterdam

Jeder fühlt sich frei in Amsterdam, fast :-)
Video

 

Die Amsterdam Admirals
Video

Amsterdam Parkingnext button

Parken in Amsterdam

Nicht unkompliziert sind diese Prkautomaten, welche je nach Baureiohe selbt für Holländische PC und Media Experten eine echte Herausforderung darstellen können.

photo Amsterdam Parkingnext button

Die Krallen von Amsterdam

Ganz abgesehen davon, dass Parkplätze wirklich teuer und knapp sind sollte man auch unbedingt die Regeln einhalten, denn schnell hat man sich diese kostspielige Seuche eingefangen, welche vor Jahren als Idee aus London importiert worden war, wo damals allerdings Touristen noch oft noch Gnade fanden da die Britischen Parkregeln noch sehr undurchschaubar waren und auf einem verwaschenen Liniensystem basierten.

In den Niederlanden tragen derweilen gerade die Deutschen Gäste mit enormen Summen zum Etat bei, indem wenn sie gegen die lokalen Verkehrsregeln verstossen und indem sie sich mit Trödel, Hasch und Antiquitäten eindecken.

Und dann noch in einem solchen Hotel zu wohnen ist schon ein besonderes Erlebnis und vor allem für verliebte Paare kann dieses mehr als nur Romantik pur sein.

 

Impressum | Kontakt

© web62.com Free Internet TV network seit 1998

facebook

Besucher
free counter